Angebote zu "Sachs" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Sachs, Curt: Das Lexikon der Musikinstrumente
69,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.12.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das Lexikon der Musikinstrumente, Autor: Sachs, Curt, Verlag: Vero Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Instrumentenkunde, Seiten: 464, Informationen: Paperback, Gewicht: 780 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Wandkalender 2020 DIN A2 Historische Musikinstr...

Sprache: Deutsch Titel: Historische Musikinstr A2 hoch Titelzusatz: Ein Ausflug in die Musikgeschichte der Renaissance und des Barock (Monatskalender, 14 Seiten) Autor: Bartek Alexander Groesse: DIN A2 Gewicht: 890 gr Auflage: 5. Édition 2019 Kalend

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Sachs, Curt: Das Lexikon der Musikinstrumente
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.11.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das Lexikon der Musikinstrumente, Autor: Sachs, Curt, Verlag: Vero Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Instrumentenkunde, Seiten: 464, Informationen: Paperback, Gewicht: 781 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Sachs Kupplungs-Gehäusedeckel

Sachs Kupplungs-Gehäusedeckel - BMW Motorräder fahren mit Sachs Kupplungen. Das sagt eigentlich schon alles. Wenn du durch den langsamen und stetigen Verschleiß irgendwann nach Jahren und vielen tausend Kilometern mal an die Kupplung ran musst,

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Sachs, Curt: Das Lexikon der Musikinstrumente
75,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.10.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das Lexikon der Musikinstrumente, Autor: Sachs, Curt, Verlag: Europäischer Hochschulverlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Instrument // Musikinstrument, Rubrik: Instrumentenkunde, Seiten: 464, Informationen: Paperback, Gewicht: 790 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Wandkalender 2020 DIN A2 Die Welt der Musikinst...

Sprache: Deutsch Titel: Die Welt der Musikinst A2 quer Titelzusatz: Bilder von verschiedenen Musikinstrumenten. (Monatskalender, 14 Seiten) Autor: Bodenstaff Petrus Groesse: DIN A2 Gewicht: 890 gr Auflage: 5. Édition 2019 Kalenderjahr: 2020 Seiten:

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Sachs, Curt: Die Musikinstrumente Indiens und I...
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.04.1923, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Die Musikinstrumente Indiens und Indonesiens, Titelzusatz: Zugleich eine Einführung in die Instrumentenkunde, Auflage: 2. Auflage von 1923 // 2. Aufl. Reprint 2013, Autor: Sachs, Curt, Verlag: De Gruyter // de Gruyter, Walter, GmbH, Sprache: Deutsch, Rubrik: Musik // Sonstiges, Seiten: 204, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 467 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Wandkalender 2020 DIN A2 Virtual Music - Musiki...

Sprache: Deutsch Titel: Virtual Music - Musiki A2 hoch Titelzusatz: Hyperrealistische Illustrationen mit Humor und Liebe zum Detail (Monatskalender, 14 Seiten) Autor: Hartmann Gregor Groesse: DIN A2 Gewicht: 890 gr Auflage: 4. Édition 2019 Kalenderj

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Vom Sammeln, Klassifizieren und Interpretieren
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11.07.2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Vom Sammeln, Klassifizieren und Interpretieren, Titelzusatz: Die zerstörte Vielfalt des Curt Sachs, Redaktion: Fitzner, Frauke // Elste, Martin // Behrens, Wolfgang, Verlag: Schott Music, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Musikgeschichte // Instrument // Musikinstrument // Sammlung // sammeln // Sammlerkultur // Musikinstrumente // Antiquitäten und Sammelobjekte // Musikwissenschaft und Musiktheorie, Rubrik: Musiktheorie // Musiklehre, Seiten: 444, Reihe: Klang und Begriff - Perspektiven musikalischer Theorie und Praxis, Informationen: (Hardcover), Gewicht: 966 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Wandkalender 2020 DIN A2 Musikinstrumente im Vi...

Sprache: Deutsch Titel: Musikinstrumente im Vi A2 hoch Titelzusatz: Bilder und Ausschnitte von Musikinstrumente (Monatskalender, 14 Seiten) Autor: Bodenstaff Petrus Groesse: DIN A2 Gewicht: 890 gr Auflage: 6. Édition 2019 Kalenderjahr: 2020 Seiten:

Anbieter: Qualigo
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Instrumentenkunde in Schulbüchern
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Musikwissenschaft, Hochschule für Musik und Theater Hannover , 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung In der 'abendländischen Welt' hat man eine relativ klare Vorstellung über die Einteilung von Musikinstrumenten. Den meisten Menschen ist eine Einteilung in Streichinstrumente, Holzblasinstrumente, Blechblasinstrumente, Tasteninstrumente und Schlaginstrumente geläufig. Selbst Musikstudenten fallen bei der Aufgabe, Musikinstrumente anhand einer graphischen Darstellung zu systematisieren, im Seminar auf Grundzüge dieser Einteilung zurück. Bei drei verschiedenen Darstellungen findet sich einmal genau diese Einteilung, wobei die Streichinstrumente mit Zupfinstrumenten zu Saiteninstrumenten und Holz- und Blechblasinstrumente zu Blasinstrumenten zusammengefasst werden. Diese Gruppe bezieht sich in ihrer Einteilung der Tasteninstrumente allerdings auch auf die Systematik nach Hornbostel und Sachs, die die Instrumente nach dem Klang erzeugenden Material einteilen, also in Cordophone, Aerophone, Idiophone und Membranophone. Die zweite Gruppe teilt ausschliesslich nach dieser Systematik ein . Die dritte Gruppe fällt ein wenig heraus. Hier werden Instrumente nach abendländischen Instrumenten, aussereuropäischen Instrumenten, 'Schul'instrumenten und volkstümlichen Instrumenten sortiert . Aber auch bei dieser recht eigenwilligen Einordnung findet sich bei den abendländischen Instrumenten die Einteilung in Schlag-, Blas- und Streichinstrumente. Obwohl nicht namentlich genannt, finden sich auch die Gruppen Tasten-, (linker Unterpunkt) und Zupfinstrumente (letzter rechter Unterpunkt) wieder. Auch bei den 'Schul'instrumenten taucht dieses Schema bei der Einteilung in Bläser-, und Streicherklassen auf. Diese Systematisierung sitzt anscheinend in den Köpfen der 'Abendländer' ziemlich fest. Selbst Musikstudenten können sich bei der freien Einteilung von Instrumenten nicht von vorhandenen Schemata lösen. Woher kommen diese Schemata? Und wie kommen Wertungen zustande wie in der dritten Studentengruppe? Zunächst soll an zwei Beispielen gezeigt werden, welche unterschiedlichen Systematisierungen es gibt. Alle existierenden können nicht betrachtet werden. Danach sollen einige Schulbücher für den Musikunterricht in Bezug auf diese Systematisierungen betrachtet werden. Hierzu werden verschiedene Schulbücher aus mehreren Jahrzehnten und auch in verschiedene Ausgaben desgleichen Buches betrachtet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Vom Sammeln, Klassifizieren und Interpretieren
64,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Jubiläum seines 100-jährigen Bestehens gedenkt das Staatliche Institut für Musikforschung eines prägenden Wissenschaftlers, der bis 1933 als Leiter der Sammlung alter Musikinstrumente in Berlin wirkte. Die wegweisenden Forschungen von Curt Sachs (1881-1959) reichen von der Kunstgeschichte und lokalen Musikgeschichte über Musikethnologie und Instrumentenkunde bis zu den Grundfragen der musikalischen Ordnung. Er verband unermüdliches Quellenstudium mit geisteswissenschaftlicher Interpretation. Mit seinen vielen Publikationen, die sich auch an ein breiteres Publikum wenden, hat Sachs die Musikwissenschaft im besten Sinne des Wortes popularisiert, ohne ihre Seriosität preiszugeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Instrumentenkunde in Schulbüchern
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Musikwissenschaft, Hochschule für Musik und Theater Hannover , 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung In der 'abendländischen Welt' hat man eine relativ klare Vorstellung über die Einteilung von Musikinstrumenten. Den meisten Menschen ist eine Einteilung in Streichinstrumente, Holzblasinstrumente, Blechblasinstrumente, Tasteninstrumente und Schlaginstrumente geläufig. Selbst Musikstudenten fallen bei der Aufgabe, Musikinstrumente anhand einer graphischen Darstellung zu systematisieren, im Seminar auf Grundzüge dieser Einteilung zurück. Bei drei verschiedenen Darstellungen findet sich einmal genau diese Einteilung, wobei die Streichinstrumente mit Zupfinstrumenten zu Saiteninstrumenten und Holz- und Blechblasinstrumente zu Blasinstrumenten zusammengefasst werden. Diese Gruppe bezieht sich in ihrer Einteilung der Tasteninstrumente allerdings auch auf die Systematik nach Hornbostel und Sachs, die die Instrumente nach dem Klang erzeugenden Material einteilen, also in Cordophone, Aerophone, Idiophone und Membranophone. Die zweite Gruppe teilt ausschliesslich nach dieser Systematik ein . Die dritte Gruppe fällt ein wenig heraus. Hier werden Instrumente nach abendländischen Instrumenten, aussereuropäischen Instrumenten, 'Schul'instrumenten und volkstümlichen Instrumenten sortiert . Aber auch bei dieser recht eigenwilligen Einordnung findet sich bei den abendländischen Instrumenten die Einteilung in Schlag-, Blas- und Streichinstrumente. Obwohl nicht namentlich genannt, finden sich auch die Gruppen Tasten-, (linker Unterpunkt) und Zupfinstrumente (letzter rechter Unterpunkt) wieder. Auch bei den 'Schul'instrumenten taucht dieses Schema bei der Einteilung in Bläser-, und Streicherklassen auf. Diese Systematisierung sitzt anscheinend in den Köpfen der 'Abendländer' ziemlich fest. Selbst Musikstudenten können sich bei der freien Einteilung von Instrumenten nicht von vorhandenen Schemata lösen. Woher kommen diese Schemata? Und wie kommen Wertungen zustande wie in der dritten Studentengruppe? Zunächst soll an zwei Beispielen gezeigt werden, welche unterschiedlichen Systematisierungen es gibt. Alle existierenden können nicht betrachtet werden. Danach sollen einige Schulbücher für den Musikunterricht in Bezug auf diese Systematisierungen betrachtet werden. Hierzu werden verschiedene Schulbücher aus mehreren Jahrzehnten und auch in verschiedene Ausgaben desgleichen Buches betrachtet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Instrumentenkunde in Schulbüchern
9,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Musikwissenschaft, Hochschule für Musik und Theater Hannover , 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung In der 'abendländischen Welt' hat man eine relativ klare Vorstellung über die Einteilung von Musikinstrumenten. Den meisten Menschen ist eine Einteilung in Streichinstrumente, Holzblasinstrumente, Blechblasinstrumente, Tasteninstrumente und Schlaginstrumente geläufig. Selbst Musikstudenten fallen bei der Aufgabe, Musikinstrumente anhand einer graphischen Darstellung zu systematisieren, im Seminar auf Grundzüge dieser Einteilung zurück. Bei drei verschiedenen Darstellungen findet sich einmal genau diese Einteilung, wobei die Streichinstrumente mit Zupfinstrumenten zu Saiteninstrumenten und Holz- und Blechblasinstrumente zu Blasinstrumenten zusammengefasst werden. Diese Gruppe bezieht sich in ihrer Einteilung der Tasteninstrumente allerdings auch auf die Systematik nach Hornbostel und Sachs, die die Instrumente nach dem Klang erzeugenden Material einteilen, also in Cordophone, Aerophone, Idiophone und Membranophone. Die zweite Gruppe teilt ausschließlich nach dieser Systematik ein . Die dritte Gruppe fällt ein wenig heraus. Hier werden Instrumente nach abendländischen Instrumenten, außereuropäischen Instrumenten, 'Schul'instrumenten und volkstümlichen Instrumenten sortiert . Aber auch bei dieser recht eigenwilligen Einordnung findet sich bei den abendländischen Instrumenten die Einteilung in Schlag-, Blas- und Streichinstrumente. Obwohl nicht namentlich genannt, finden sich auch die Gruppen Tasten-, (linker Unterpunkt) und Zupfinstrumente (letzter rechter Unterpunkt) wieder. Auch bei den 'Schul'instrumenten taucht dieses Schema bei der Einteilung in Bläser-, und Streicherklassen auf. Diese Systematisierung sitzt anscheinend in den Köpfen der 'Abendländer' ziemlich fest. Selbst Musikstudenten können sich bei der freien Einteilung von Instrumenten nicht von vorhandenen Schemata lösen. Woher kommen diese Schemata? Und wie kommen Wertungen zustande wie in der dritten Studentengruppe? Zunächst soll an zwei Beispielen gezeigt werden, welche unterschiedlichen Systematisierungen es gibt. Alle existierenden können nicht betrachtet werden. Danach sollen einige Schulbücher für den Musikunterricht in Bezug auf diese Systematisierungen betrachtet werden. Hierzu werden verschiedene Schulbücher aus mehreren Jahrzehnten und auch in verschiedene Ausgaben desgleichen Buches betrachtet.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
AsyncRequest\Request Object ( [url:protected] => https://qualigo.com/doks/search.php?ean=TRUE&ref=www.p.de&ds=websucde&subs=websuche&query=musikinstrumente+Sachs&count=5 [handle:protected] => Resource id #13 )